Hauptgebäude der Universität Wien (© Universität Wien / Georg Herder)

PLATTFORM UNIVERSITÄRE MITBESTIMMUNG (PLUM)

PLUM wurde in der Folge der Implementierung des UG 2002 mit dem Ziel gegründet, autoritäre Einengungen abzuwehren und moderne Partizipationsstrukturen zu (re)etablieren. Ihre Mitglieder stammen fakultätsübergreifend aus allen Bereichen des akademischen Personals der Universität Wien. Ihre Mandatar_innen sind in wichtigen Gremien der Universität aktiv.

Für die Wahlen zum Senat und Betriebsrat trat die PLUM bereits mehrere Male in einem Listenverbund als „Kritische Liste PLUM + GAKU + IG-LektorInnen“ bzw. zuletzt als „Kritische Liste GakuPlumIG“ an. Bei den letzten Wahlen zum Senat im Mai 2019 erhielt der Listenverbund 57,49 % der abgegebenen Stimmen und somit zwei Mandate. Annemarie Steidl (Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät) ist Listenführerin und 1. stellvertretende Vorsitzende des Senats, im Betriebsrat für das wissenschaftliche Universitätspersonal ist Anna Babka (Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät) Listenführerin und 1. stellvertretende Vorsitzende. An der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät sind Mi-Cha Flubacher und Daniel Winkler Kuriensprecherin und 1. stellvertretender Kuriensprecher für den Mittelbau.

Werbeanzeigen